Mal ganz ehrlich ... (ein DIY)


Wieviel Stunden verbringt ihr mit eurer Wäsche? 
Ja - richtig gehört - mit eurer Wäsche.
 Ich meine nicht die saubere, frisch gefaltete, duftende, schön anzusehende Wäsche. 
Nein, ich meine die andere. Die dreckige, manchmal nicht mehr duftende und beileibe nicht schön anzusehende DRECKwäsche.


 Zu viel Zeit, falls ihr mich fragt. Aber das ist nun mal nicht zu ändern. Zumindestens klingelt bei mir niemand, der das freiwillig für mich übernehmen möchte. Oder?!?

Schon allein das Sortieren ... schrecklich. Immer wieder schmeisst irgendjemand sein Zeug auf meine sortierten Haufen. "Ach, die war sortiert??" 
Aber das hat nun ein Ende! 
Denn aus vier super günstigen Körben, ein bisschen Band und Farbe habe ich nun "Wäsche-Sortier-Körbe". 
Da muss keiner mehr die Sachen einfach so in den Wäschekeller schmeissen.


  
Mal sehen, was die Körbe sonst noch so können. 
 

Waschen ... Aufhängen ... vielleicht sogar Bügeln?? 

Liebe Grüße,
Vanessa


... ach so ... das DIY:
- Henkel abschneiden
- obere Kante "umkrempeln" 
- grob mit Wollfaden feststeppen
- Wäschezeichen aufmalen
(wäre mit Schablone natürlich ordentlicher geworden, so war' s dafür schneller)

- Katze aus Korb vertreiben






Kommentare :

  1. Ja, die Wäsche - wirklich ein leidiges Thema! Aber dafür ist dein DIY ein wirklich erfreuliches Thema! Ich finde die Idee so klasse und die Körbe sehen hammer schön aus! Liebe Vanessa, ich liebe dies Idee! Jetzt würde mich nur noch interessieren wo ich diese tollen Körbe bekommen ;o)

    Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia,
      die Körbe sind von Xenos (4,99€).
      Gute Nacht!
      Vanessa

      Löschen
  2. Liebe Vanessa,
    die Wäsche? Oh, never ending story ....Deine Idee ist super klasse und sehr günstig. Suche auch gerade nach ein praktikablen hübschen Lösung. Ich wollte eigentlich große Taschen nähen, aber deine Lösung gefällt mir auch sehr. Nun ja jetzt muss ich es nur noch in Angriff nehmen und wenn deine Körbe auch noch bügeln können :), nix wie los.
    Grüßle Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist mal wieder klasse!
    Aber jetzt sag bloß Deine Leute wissen was 60° und was 30°
    zu waschen ist??????
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... na WISSEN ist übertrieben. Aber es klappt so langsam ;-)
      Immerhin!

      Löschen
  4. Wirklich eine absolut süße Idee mit den Körben!
    Liebste Grüße
    Vivienne

    AntwortenLöschen
  5. Sehen hübch aus, deine Körbe!
    Die Wäsche ist bei uns auch so ein Sorgenkind. Leider haben wir nicht einmal einen Wäschekeller, wo ich so hübsche Körbe hinstellen könnte. Alles kommt bei uns in eine große Kiste, die leider meistens überquillt... Dafür suche ich auch noch nach einer Lösung.
    Viele Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. ;o ;0 ;o Senden euch die herzlichsten Grüße! Ordentlich gewachsen ist die Polly. Nun wird die Wäsche sortiert ... und die Körbe werden sicher nun von Polly belagert ... die dann oben drauf thront. Herzlichst, Bea ;o

    AntwortenLöschen
  7. Klasse post, liebe Vanessa: witzig, kreativ, praktisch und mit Katze! Prima Idee, wirklich.
    Liebe Grüße aus dem Haus voller Ideen!
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem "auf sortierten Haufen werefen" kenne ich auch. Und Katze im Korb kommt mir ebenfalls sehr vertraut vor. Prima Idee und tolles Diy.
    LG Meike

    AntwortenLöschen
  9. Uiii das ist wie bei uns zu Hause. Die Idee mit den Körben find ich super - wo hast Du die Körbe gekauft?
    LG Rosa

    AntwortenLöschen

Ich freu' mich über Deine netten Worte...
Vanessa