Zeit für Veränderungen


Es ist soweit.
Seit Wochen überlege ich hin und her, wie es mit meinem kleinen Shop und meinem Blog weitergeht. Irgendwie passte alles nicht mehr so richtig zu mir. 
Kein Wunder, denn mittlerweile schreibe ich seit 5 Jahren meinen Blog, verkaufe ein wenig von meinen handgearbeiteten Dingen bei Dawanda und über meinen kleinen BlogShop.







Aber Zeiten ändern sich. Und ich mich mit ihr. Und das ist gut so.
Nun gibt es also ein richtiges kleines Label ...


Ganz schlicht und schnörkellos. Und ganz ich. 
Vielleicht hat der ein oder andere schon gemerkt, dass mein ehemaliger 
Webshop liebevoll und handgemacht sich "zur Ruhe" gesetzt hat.
 Dafür gibt es nun unter www.vnf-handmade.de eine kleine Auswahl meiner Arbeiten.


Mein Blog meine-rosarote-seite bleibt weiterhin so, wie er ist. 
Auch hier "passt" mein Name vielleicht nicht mehr so ganz, aber irgendwie mag ich mich nicht davon trennen. Vielleicht, weil ich eine Namensfindung super schwer finde, vielleicht auch einfach aus Angst vor der ganzen Arbeit, die dahinter steckt. Vielleicht aber auch aus "Nostalgie".
Machmal habe ich mich in letzter Zeit auch dabei erwischt, mich von einer langsam umherschleichenden Blogunlust anstecken zu lassen. 
Und wie viele von euch, habe ich mir Gedanken gemacht, was ich hier eigentlich "will". 
Und ich hab's herausgefunden!
Ich will einfach nur schreiben, wann ich Lust habe und zu was ich Lust habe! Ganz egal, ob es gerade Trend ist oder nicht. Mein Blog, das bin ich und vielleicht wird es demnächst hier auch mal mehr "Text" geben. 
Das macht, wie ich gerade bemerke, nämlich auch Spaß.
 
Nur eins wird sich nie ändern ....
... ich freu' mich über jeden einzelnen Besuch von euch!



Die erste Ausstellung des Jahres

Gestern war es soweit ... die erste Ausstellung in diesem Winter!
Bevor ich die vielen Kartons aber wieder auspacke, hier ein paar Bilder für euch.


Meine Lieblingsstücke ... Teelichthalter aus Treibholz, dass wir in Südfrankreich gesammelt haben.


Das Holz ist wunderschön hell und ich habe es auch zum Dekorieren des Standes genommen. 
Mehr brauche ich nicht ...


Handyfoto ;-)


Ein bisschen Weihnachten war auch schon dabei ...


Und neue Regale aus unbehandelten Holz. Dazu gibt es eine extra Rückwand - eine Seite in Schwarz, die andere in Weiß. Zum immer wieder neu kombinieren.
(Meins hängt in der Küche...)


Noch mehr Kerzenschein. 
Diesmal aus Flußtreibholz und lackiert ...

Nun warte ich auf ein besseres Licht, damit ich ein paar Sachen in meinen kleinen WebShop einstellen kann.

Ich wünsch' euch einen guten Start in die neue Woche ...










Bei der Arbeit


Momentan laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Hier wird gesägt, geschliffen und gestrichen, 
genäht & gestrickt ...
Denn im Winter stelle ich meine kleinen Wohlfühlsachen aus. 


Die erste Ausstellung ist am Sonntag, und wenn ihr in der Nähe wohnt und Lust habt, dann schaut doch mal vorbei! Ich war in den letzten Jahren immer dabei und es gibt wirklich viele schöne kleine Läden & Labels, die dort ausstellen!




Mein Highlight ist dieses Jahr Designachten in Hannover.
Zwei Tage werde ich dort mit anderen Kreativen ausstellen und ich bin schon jetzt ganz schön aufgeregt.
 



 

Außerdem "bastele" ich an meinem kleinen Label herum, suche nach einem passenden Namen
                                                   ... und
                                                            ... und ...
                                                                     ... und ....

Mal schauen, was dabei heraus kommt!


Lecker Wien

Wien war nicht nur schön, es war auch lecker!
Gerade angekommen, war unser erstes Ziel der Naschmarkt. Dort geht's am Samstag Vormittag nämlich am trubeligsten zu ...

 
Und so ein bißchen Antipasta geht immer ...


Am Nachmittag musste es natürlich ein typisches Wiener Caféhaus sein. Unsere Wahl fiel auf das 
"Café Central" in der Nähe der Hofburg ...





 

Am Abend waren wir im "Figlmüller", einem der bekanntesten Restaurants für Schnitzel.
(Es gab aber auch Vegetarisch!)
Ein Foto erspare ich euch. Das Schnitzel hätte auch gar nicht rauf gepasst. Zu groß ;-)

Und dann zeige ich euch noch ein ganz besonders schönes Café. Irgendwie bin ich im Internet darüber gestolpert und wollte dort unbedingt hin. 
Die "Pure Living Bakery"... 


 
 



Am liebsten würde ich gleich wieder meine Tasche schnappen und mich in den Flieger nach Wien setzen. Denn ein Wochenende ist einfach zu kurz!

 

 




Ein Wochenende in Wien


Vor einer Woche hatten wir ein traumhaftes Wochenende in Wien. Meine Freundin und ich haben es unseren Männern einfach zum Geburtstag geschenkt ;-)

Da wir alle vier das erste Mal in Wien waren, sind wir erst einmal durch die Innenstadt gelaufen.





Und haben nicht nur die große Seifenblasen bestaunt, sondern auch die vielen alten Häuser, die Oper, die Cafés, den Stephansdom, die Hofburg ... 





Am nächsten Tag war Kultur Programm und ein Besuch in Schloss Schönbrunn.




Und da das Wetter so schön war, sind wir noch nach Ginzing gefahren, sind durch die Weinberge gelaufen, haben beim Heurigen gegessen und leckeren Wein getrunken.




Danach wurden wir noch zu einer Fahrt im Riesenrad überredet ...


Am dritten Tag sind wir ganz gemütlich durch die Läden gebummelt, haben den Naschmarkt besucht und ein super schönes Café. Da nehme ich euch das nächste Mal mit hin ...