Die erste Ausstellung des Jahres

Gestern war es soweit ... die erste Ausstellung in diesem Winter!
Bevor ich die vielen Kartons aber wieder auspacke, hier ein paar Bilder für euch.


Meine Lieblingsstücke ... Teelichthalter aus Treibholz, dass wir in Südfrankreich gesammelt haben.


Das Holz ist wunderschön hell und ich habe es auch zum Dekorieren des Standes genommen. 
Mehr brauche ich nicht ...


Handyfoto ;-)


Ein bisschen Weihnachten war auch schon dabei ...


Und neue Regale aus unbehandelten Holz. Dazu gibt es eine extra Rückwand - eine Seite in Schwarz, die andere in Weiß. Zum immer wieder neu kombinieren.
(Meins hängt in der Küche...)


Noch mehr Kerzenschein. 
Diesmal aus Flußtreibholz und lackiert ...

Nun warte ich auf ein besseres Licht, damit ich ein paar Sachen in meinen kleinen WebShop einstellen kann.

Ich wünsch' euch einen guten Start in die neue Woche ...










Bei der Arbeit


Momentan laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Hier wird gesägt, geschliffen und gestrichen, 
genäht & gestrickt ...
Denn im Winter stelle ich meine kleinen Wohlfühlsachen aus. 


Die erste Ausstellung ist am Sonntag, und wenn ihr in der Nähe wohnt und Lust habt, dann schaut doch mal vorbei! Ich war in den letzten Jahren immer dabei und es gibt wirklich viele schöne kleine Läden & Labels, die dort ausstellen!




Mein Highlight ist dieses Jahr Designachten in Hannover.
Zwei Tage werde ich dort mit anderen Kreativen ausstellen und ich bin schon jetzt ganz schön aufgeregt.
 



 

Außerdem "bastele" ich an meinem kleinen Label herum, suche nach einem passenden Namen
                                                   ... und
                                                            ... und ...
                                                                     ... und ....

Mal schauen, was dabei heraus kommt!


Lecker Wien

Wien war nicht nur schön, es war auch lecker!
Gerade angekommen, war unser erstes Ziel der Naschmarkt. Dort geht's am Samstag Vormittag nämlich am trubeligsten zu ...

 
Und so ein bißchen Antipasta geht immer ...


Am Nachmittag musste es natürlich ein typisches Wiener Caféhaus sein. Unsere Wahl fiel auf das 
"Café Central" in der Nähe der Hofburg ...





 

Am Abend waren wir im "Figlmüller", einem der bekanntesten Restaurants für Schnitzel.
(Es gab aber auch Vegetarisch!)
Ein Foto erspare ich euch. Das Schnitzel hätte auch gar nicht rauf gepasst. Zu groß ;-)

Und dann zeige ich euch noch ein ganz besonders schönes Café. Irgendwie bin ich im Internet darüber gestolpert und wollte dort unbedingt hin. 
Die "Pure Living Bakery"... 


 
 



Am liebsten würde ich gleich wieder meine Tasche schnappen und mich in den Flieger nach Wien setzen. Denn ein Wochenende ist einfach zu kurz!

 

 




Ein Wochenende in Wien


Vor einer Woche hatten wir ein traumhaftes Wochenende in Wien. Meine Freundin und ich haben es unseren Männern einfach zum Geburtstag geschenkt ;-)

Da wir alle vier das erste Mal in Wien waren, sind wir erst einmal durch die Innenstadt gelaufen.





Und haben nicht nur die große Seifenblasen bestaunt, sondern auch die vielen alten Häuser, die Oper, die Cafés, den Stephansdom, die Hofburg ... 





Am nächsten Tag war Kultur Programm und ein Besuch in Schloss Schönbrunn.




Und da das Wetter so schön war, sind wir noch nach Ginzing gefahren, sind durch die Weinberge gelaufen, haben beim Heurigen gegessen und leckeren Wein getrunken.




Danach wurden wir noch zu einer Fahrt im Riesenrad überredet ...


Am dritten Tag sind wir ganz gemütlich durch die Läden gebummelt, haben den Naschmarkt besucht und ein super schönes Café. Da nehme ich euch das nächste Mal mit hin ...




Winter-Flohmarkt

Ja - ich weiß, wir haben erst Herbst. 
Trotzdem habe ich in meinem Flohmarkt ein paar neue Winter-Sachen eingestellt. Auch Skijacken für eure Jungs sind dabei (bis Größe 140)!
In den nächsten Tagen kommt noch mehr dazu. Ein Kaufmannsladen ... Spielzeug ... und ein paar kleinere Möbelstücke sind auch dabei.

http://meine-rosarote-seite.blogspot.de/p/f-l-o-h-m-r-k-t.html

Viel Spaß beim Stöbern!


Haferflocken-Cookies

Jetzt - wo die Nachmittage wieder grauer werden - steigt bei uns die Lust auf ofenfrische Kekse.
Also habe ich ein ganz altes Rezept hervorgekramt und große, leckere 
Cookies mit Haferflocken gebacken.
 

Die machen sich gut als Nervennahrung beim Klavier üben ...


... und sind ein krümeliger prima Begleiter beim "Herbstdekorieren".

Damit bin ich aber nicht weit gekommen ...
die Koffer wollten für einen Kurztrip nach Wien gepackt werden.

Und während ich Sachertorte schlemme, könnt ihr immerhin diese superleckeren Cookies geniessen!
(Und falls Montag tatsächlich noch welche übrig sein sollten, dann ab damit in die Brotdose!)


 HAFERFLOCKEN COOKIES

250g kernige Haferflocken mit
200g flüssiger Butter überbrühen. Dann
130g Zucker,
Vanille,
1 Ei, 
125g Mehl und
1 TL Backpulver untermischen.

Wer mag, kann auch noch ein paar Rosinen untermischen. Oder Schoko. Oder Zimt...

Alles verkneten und kleine (oder große) Häufchen aufs Blech setzen.
Bei 180°C 10-12 Minuten backen.
Achtung: die Cookies zerfallen warm schnell. Lieber erst abkühlen lassen oder ganz vorsichtig mit einem Torenheber vom Blech nehmen.

Ein schönes Wochenende!