Winterzeit - Kuschelzeit

Also eigentlich ist der Januar ja ganz schön. 
Schneebedeckte Felder, ein blauer Himmel. Eislaufen auf dem See und 
danach ein heißer Kakao auf dem Sofa.
Eigentlich ...


Aber hier sind heute 12Grad, es stürmt und nieselt. Da draußen sind keine aufgeregten Kinderstimmen zu hören. Sogar die Sonne hat sich versteckt!



Also ab ins Haus und dort gemütlich machen. Der Kakao schmeckt trotzdem. 
Und Stricken. Das hilft meistens. Irgendwie kreativ zu arbeiten ist für mich wie für andere Yoga (obwohl ich das auch gerade ausprobiere). Positiver Effekt: man hat anschliessend etwas in den Händen. Für meinen Shop oder zum Verschenken. Und ab und zu mal auch etwas für mich.



Von der Fellwolle war ich total begeistert, als ich sie bei Kelly gesehen habe. Nur wollte bei uns keiner Fellknäuel ... (Das hätte uns unser echtes vielleicht auch krumm genommen.)


Aber so eine kuschelige Weste, die ist momentan perfekt. 
Und die Wolle so ergiebig, da gibt es nicht nur eine für meinen Shop sondern sogar noch
eine zweite für mich!


 Und was macht ihr bei diesem Schmuddelwetter?



Kupfer Drahtkorb: Butlers (gerade im Sale!)
Weste: vnf-handmade
Bügel-Schneeflocke: von meinem "Kleinen"



Kommentare :

  1. Liebe Vanessa,
    Bei deinen ersten Zeilen habe ich gedacht: boah wie toll! Wo wohnt die denn??
    Aber dann kam die Ernüchterung... 12 Grad und Regen, wie bei uns....! Ob wir wohl noch einen richtigen Winter bekommen?
    Auf jeden Fall hast du das schlechte Wetter perfekt genutzt. Die Weste ist wirklich wunderschön geworden!!!
    Hab noch einen schönen Tag ( trotz Regen).
    Alles Liebe, Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Winter bezweifele ich langsam ... Ich wohne auch nur 200km südlich von Dir, da sieht's nicht gut aus mit Schnee und Eis.
      Aber vermiesen lassen wir uns die Laune davon nicht!
      LG Vanessa

      Löschen
  2. ...ich stricke Loops und bin am Zweifeln ob wir die noch tragen werden. Ahhh, und ich glaube ich habe noch nie so schmutzige Fenster im Januar gesehen, Frühjahrsputz war doch wirklich immer später, grrrr.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... was meinst Du wie meine Fenster aussehen ...

      Löschen
  3. Liebe Vanessa,
    ganz ehrlich: Ich finde dieses "Stubenhockerwetter" gar nicht so schlimm, weil man dann nämlich endlich mal mit gutem Gewissen drinnen etwas machen kann und draussen nichts verpasst - kein Flockentanz, kein Wintersonne, nichts. :-) Im Moment arbeite ich an einer Häkeldecke für eine Freundin. Die hat in einem guten Monat Geburtstag und die Decke ist bisher gerade mal knapp 20 cm hoch... Das Schmuddelwetter darf also noch einen Moment anhalten. :-)
    Einen schönen Tag und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadia,
      na da hast Du ja noch ein ordentliches Programm ...
      Ich drück' Dir die Daumen, dass Du noch rechtzeitig fertig wirst,
      LG Vanessa

      Löschen
  4. Hallo Vanessa,
    das Wetter ist zum Auswandern!
    Ich wünsche mir lieber heute als morgen den Frühling herbei!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ! Hier ist es nicht nur stürmisch und nass, in der Nähe hat es auch noch ein Erdbeben gegeben. Nicht schlimm aber es weckt Erinnerungen an die Erdbeben, die ich in meiner Kindheit miterlebt habe. Das ist schon echt beängstigend. Habe gestern mit meinem Jüngsten gleich wieder besprochen, wie man sich dabei zu verhalten hat. Ansonsten häkel ich gerade Hasendamen und Füchse. Füchse scheinen ja die neuen Eulen zu werden und auf Kängurus hatte ich jetzt echt keine Lust mehr. Ansonsten hängen wir die Abende vor dem Kamin und quälen uns nur vor die Türe um neues Holz herein zu holen. Aber das ist alles besser als Schnee ! denn der Gatte ist seit 7 Wochen in der Reha und es wird auch noch was dauern und in aller Frühe Schnee fegen ist auch nicht gerade fein. Also geniesst das Schmuddelwetter, es könnte schlimmer sein.

    AntwortenLöschen

Ich freu' mich über Deine netten Worte...
Vanessa